Tourismus Zamora

PARKS UND GRÜNANLAGEN



Bosque de Valorio:

Dieser waldähnliche Park erstreckt sich zwischen der Nationalstraße 122, der Eisenbahnlinie nach Puebla de Sanabria und dem Viertel San Lázaro. Er hat eine interessante Geschichte und zahlreiche architektonische und landschaftliche Besonderheiten aufzuweisen. Schon in mittelalterlichen Schriften finden sich Hinweise auf den Wald. Die Quellen sprechen von einem Jagdgebiet des Königs Sancho IV. an diesem Ort – damals bekannt als Val de Oro – und davon, dass der Monarch hier eine Figur der Jungfrau Maria fand, was 1290 zur Errichtung der Kirche Santa María la Real in der Gemeinde La Hiniesta führte.

Von den insgesamt ca. 80 Hektar Fläche können etwa 12 Hektar mit großen Grünflächen und einem Bereich mit Kiosken und Spielplätzen direkt von der Stadt aus betreten werden. Die übrigen 68 Hektar sind überwiegend von Wald bedeckt. Sonnige und schattige Hänge ziehen sich an den Stadtteilen San Isidro, Espíritu Santo, San José Obrero und San Lázaro entlang, und im Bachbett des Valorio erstreckt sich ein flacher, von Ufervegetation bewachsener Bereich. Am rechten Ufer des kleinen Baches steht ein jahrhundertealter Kiefernwald. Außerdem gibt es zwei Fußballplätze mit Kunstrasen und einen kleinen Sportplatz.

Die Zugänge bzw. Zufahrten sind sowohl für Fußgänger als auch Autofahrer ausgeschildert; zwischen dem Viertel San Isidro und dem Wald wurde eine Fußgängerbrücke über die N-122 errichtet.


Jardines del Castillo

Die Grünanlagen rund um die Burg laden zu wunderbaren Spaziergängen mit großartigen Ausblicken auf die Kathedrale ein. Genau wie die Burg wurden die Gärten sorgfältig instand gesetzt und im August 2009 wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In den Gärten und auf dem Turnierplatz der Burg sind bedeutende Skulpturen des 1919 in Cerecinos de Campos geborenen zamoranischen Bildhauers Baltasar Lobo zu sehen, dessen Museum sich in der Nähe der Burg befindet.


Spazierweg und Parque de los Tres Árboles:

Der Spazierweg beginnt an der Puente de Piedra, obwohl der eigentliche Paseo de los Tres Árboles (Weg der drei Bäume) erst etwas weiter östlich anfängt. Auf diese Weise dehnen wir den Spaziergang ein wenig aus und beginnen ihn näher am Stadtzentrum. Der äußerst empfehlenswerte Weg ist gemütlich und völlig eben. Im Bereich dieses Grünstreifens befindet sich auch der bekannte Parque de las Pallas, ein Freizeitgelände für Kinder.


San Martín Gardens and Park:

Lage:
Plaza de San Martín s/n


La Marina Gardens and Park:

Lage:
Calle Príncipe de Asturias con Avda de Portugal


Eduardo Barrón Gardens and Park:

Lage:
Avenida de Portugal


Puerta Nueva Gardens and Park:

Lage:
Avenida de Mengue


León Felipe Gardens and Park:

Lage:
Calle Magallanes con Avda. Cardenal Cisneros


Plaza del Maestro Park:

Lage:
Plaza del Maestro s/n


Plaza del Cuartel Viejo Park:

Lage:
Plaza del Cuartel Viejo s/n


Plaza de Castilla y León Park:

Lage:
Plaza de Castilla y León s/n


Las Viñas Park:

Lage:
Avda. Cardenal Cisneros s/n. (Junto a Estación de Autobuses)